Die Mitarbeiter der Firma Karl Popp …

… haben das begleitete Lauftraining nun abgeschlossen. Schön, wenn viele von ihnen am Ball blieben. Denn dann gibt es im nächsten Frühjahr eine Auffrischung. Die BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement) – Verantwortlichen bei Popp halten Ausschau nach Vielem, was Mitarbeitern gut tut, das ist mein Eindruck. Das Angebot des Lauftrainings war ein kleiner Teil. Ich kenne die schöne Küche, den Aufenthaltsraum mit Terrasse, die Planungen für ein Beach-Volleyball-Feld, Gesundheitstage. Zum Abschluss gab es einheitliche Shirts. Ich bekam auch eins. In Zukunft machen alle Popp-Mitarbeiter Werbung für Leben&Laufen, weil sie mein Logo (Herz auf Weg) auf ihrer Brust tragen. Ich freue mich …

Bildschirmfoto 2017-06-19 um 18.50.17

Berlin-Halbmarathon erfolgreich absolviert

2017-03-02.Berlin_1Jana (li, in 1:49 h) und Lidia (2. v.l. in 2:05 h)) aus dem diesjährigen „Halbmarathonprojekt für Berlin“ haben zusammen mit Lisa, Nadine und Kerstin (v.l.) sehr erfolgreich teilgenommen. Außerdem waren für die Leben&Laufen Gruppe Matthias, Jürgen, Xenia, Sylvia, Stephanie, Petra und Christiane dabei.

Das intensive Training in der Gruppe hat sich ausgezahlt. Donnerstags wurde seit November im Rahmen des Winterlauftreffs gemeinsam trainiert. Vorher gab es jede Woche eine Einheit Athletiktraining. An vielen Abenden sah es in unserer kleinen Sackgasse dann so aus:IMG_3999

An den Wochenende kamen Schlüsseltrainingseinheiten dazu (lange Läufe, Intervalltrainings, ein Trainingswettkampf). Lidia hat die Idee, im nächsten Frühjahr mit Läufern aus dieser Gruppe in ihrer Heimat Posen/Polen an den Start zu gehen. Tolle Sache!

Halbmarathongruppe in Amelinghausen am Start

In Vorbereitung auf die 11,2 km Strecke:IMG_4013

Jana (li, Gesamtvierte!) und Lidia (re), beide W40IMG_4008

Stephie (3. Platz W45)IMG_4009

Bettina (W50)IMG_4011

Am Start für Leben&Laufen: Jana Freimann 0:54:16 h, Lidia Jarusz 1:05:16 h, Stephanie Grasshoff 1:02:36 h, Bettina Schomerus-Weinert 0:56:04, Petra Burger 1:06:15 h, Christiane Bussler 1:08:55, Jürgen Burmester 0:59:00 h

10 x Marathon in 20 Lebensjahren?

1996 – zu meinem 30. Geburtstag „schenkte“ ich mir meinen ersten Marathon. Das war eine goldrichtige Entscheidung und sogar Weichenstellung für mein weiteres Leben. Unter anderem mit dieser Marathonerfahrung konnte ich mit viel Selbstvertrauen meinen Beruf (Physiotherapeutin) in diese Richtung lenken und bin sehr dankbar dafür.

Der letzte Marathonlauf war der neunte –  2012 in Hamburg. Ich erinnere mich sehr gut: 4 Stunden und 15! Sekunden war meine Zielzeit. Wegen „Frauengeschichten“ plante ich bei Kilometer 30 einen kurzen Dixi-Stop. Das waren letztendlich die 16 Sekunden, die am Ende nicht mehr rauszuholen waren. Da bin ich mir sicher ;), das aber am Rande …

Wenn ich nun mit 50 meinen 10. Marathonlauf absolvieren will, dann muss ich mich sputen. Aber es kann gelingen. Ich habe mich angemeldet. Für den Hamburg-Marathon am 23. April 2017.